PUMA-Schulung am 26. Juli: Einführung in die Literaturverwaltung

Auf Nachfrage haben wir kurzfristig noch eine PUMA-Schulung angesetzt. Es ist eine Einführungsveranstaltung, in der die wichtigsten Funktionen der Online-Literaturverwaltung erläutert werden. Wir treffen uns im Schulungsraum, was den Vorteil hat, dass man PUMA gleich an den Benutzerrechnern testen kann. Bitte bringen Sie Ihren Bibliotheksausweis mit, um in das System einloggen zu können.

Termin: 26. Juli, 15-16.30 Uhr
Ort: Schulungsraum, 2. OG, Raum 2432 in der Universitätsbibliothek am Holländischen Platz
Zielgruppe: Studierende und Doktoranden
Referent: Stefan Drößler

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Sie können kurzfristig dazukommen.

Veröffentlicht unter Mit PUMA arbeiten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Comments Off on PUMA-Schulung am 26. Juli: Einführung in die Literaturverwaltung

PUMA-Schulung in der Langen Schreibnacht

Am 19. Juli gibt es in der Unibibliothek am Holländischen Platz ab 20 Uhr wieder eine Lange Schreibnacht. In diesem Rahmen biete ich eine Schulung zum Thema “Efffektiver Umgang mit Internetquellen” an. Wenn Sie unsicher sind, wie Quellen aus dem Netz zititert werden und welche Internetangebote für das wissenschaftliche Arbeiten überhaupt geeignet sind, dann sind Sie in dieser Schulung genau richtig. Ich werde in diesem Zusammenhang auch zeigen, wie man PUMA zur Verwaltung von elektronischen Ressourcen nutzen kann. Bitte melden Sie sich für die Schulung an, damit wir planen können.

Zeit: 19.07.2012, 21.45-22.30 Uhr

Ort: Schulungsraum (R 2432), 2. OG

Ausführliche Informationen zur Langen Schreibnacht gibt es hier >>

Veröffentlicht unter Bibliothek, Mit PUMA arbeiten, Uni Kassel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Comments Off on PUMA-Schulung in der Langen Schreibnacht

PUMA-Schulungen im Sommersemester

Für die Schulung stehen Einzelplatzrechner zur Verfügung. Sie können aber auch Ihr eigenes Notebook mitbringen.

Die Schulungen sind als Einführung in das System konzipiert. Der Schwerpunkt liegt auf der Funktion von PUMA als Online-Literaturverwaltung.

Termine:

  • 22. Mai, 15-16.30 Uhr
  • 6. Juni, 16-17.30 Uhr
  • 12. Juli, 16-17.30 Uhr

Ort: Schulungsraum der Universitätsbibliothek am Holländischen Platz, Raum 2432, 2. OG

Referent: Stefan Drößler, M. A., Universitätsbibliothek Kassel

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mit PUMA arbeiten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Comments Off on PUMA-Schulungen im Sommersemester

PUMA im neuen Design

BibSonomy ist bereits mit dem Release vom 29. Februar in einem neuen Weblayout erschienen. PUMA hat als “kleiner Bruder” von BibSonomy nun nachgezogen. Seit heute Mittag ist PUMA in einem ganz neuen Gewand zu sehen. Wir hoffen, dass das Layout PUMA intuitiver nutzbar macht. Wir freuen uns über Rückmeldungen. Nutzen Sie dazu die Möglichkeit, Kommentare im PUMA-Blog zu schreiben.

Veröffentlicht unter Mit PUMA arbeiten | Verschlagwortet mit | Comments Off on PUMA im neuen Design

Das Geheimnis der Sphären: neue Funktion bei PUMA

Manche haben sich sicher schon gewundert, was es mit dem Menü “mySpheres” bzw “meineSpheres” auf sich hat. Das Geheimnis wollen wir nun lüften. Diese neue Funktion bei PUMA hilft Ihnen, einzelne PUMA-Nutzer als für Sie relevant auszuwählen und entsprechenden Interessensbereichen zuzuordnen. Sphären sind also eine Möglichkeit, aus der Vielzahl der Einträge eine für Sie sinnvolle Vorsortierung vorzunehmen. Wie das geht, zeigen wir Ihnen in der folgenden Anleitung.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mit PUMA arbeiten | Verschlagwortet mit , , , | Comments Off on Das Geheimnis der Sphären: neue Funktion bei PUMA

Wissenschaftliches Schreiben: Lektüre-Tipps aus der UB

Die neue PUMA-Nutzerin Julia Gildenstern hat Literatur-Tipps für Studierende zusammengestellt

Bald wird es besinnlich, Weihnachten steht vor der Tür. Manche wollen die ruhigen Tage nach dem Fest vielleicht nutzen, um an ihrer Seminar- oder Examensarbeit zu schreiben. Damit das nicht zu einem Kaltstart wird, mit Schreibblockade und Vermeidungsstrategien wie Putzen oder Aufräumen, empfehlen wir eine gedankliche Lockerungsübung, nämlich den Blick in ein Buch über das Schreiben.

Julia Gildenstern, Auszubildende an der Universitätsbibliothek Kassel, hat mit Hilfe von PUMA eine Literaturliste rund um das Thema wissenschaftliches Schreiben zusammengestellt. Die Bücher gehören alle zum Bestand der UB und können über die angegebene Signatur vor Ort ausgeliehen werden.

Die Liste kann über folgenden Link direkt bei PUMA im Harvard-Zitationsstil abgefragt werden: http://puma.uni-kassel.de/layout/harvardhtml/user/j.gildenstern/schreiben?sortPage=author&items=1000. Und: Wer noch gar nicht im Schreibstadium der Arbeit ist, sondern noch beim Sammeln und Lesen der relevanten Literatur, der kann ja gleich die Vorteile von PUMA nutzen und die Bibliografie zur Arbeit online erledigen. Eine Anleitung dafür gibt es in der PUMA-Hilfe.

Noch ein Tipp: Studierende der Fachbereiche 01, 05 und 07 können auf den für sie zugeschnittenen “Leitfaden zum wissenschaftlichen Arbeiten im Kernstudium” im Volltext als PDF herunterladen (zum Download bitte auf den Titel klicken).

Veröffentlicht unter Bibliothek, Leute, Uni Kassel | Verschlagwortet mit , , | Comments Off on Wissenschaftliches Schreiben: Lektüre-Tipps aus der UB

Publikationsliste im Forschungs-Informationssystem aus PUMA importieren: eine Anleitung

Dass man PUMA als zentrales Eingabeportal für Publikationen nutzen kann, spricht sich bei den Nutzern immer mehr herum. Die Daten lassen sich nicht nur auf dem Hochschulschriftenserver KOBRA veröffentlichen, auf den eigenen Internetseiten als Literaturliste ausgeben, in andere Literaturverwaltungen exportieren oder als Textdatei speichern. – Auch das Forschungsinformationssystem (FIS) der Uni Kassel arbeitet mit PUMA zusammen. Die eigene Publikationsliste wird nach entsprechender Anmeldung direkt aus PUMA importiert. Wer seine Daten mit PUMA auf dem aktuellen Stand hält, kann somit mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen und viel Zeit sparen. Die Publikationslisten, zum Beispiel auf der eigenen Homepage oder im FIS, werden nämlich vollautomatisch aktualisiert. – Während andere ihre bibliografischen Daten bereits das dritte oder vierte Mal eingeben, können PUMA-Nutzer ihre Zeit bereits wieder der Forschung oder der Lehre zuwenden. Wie Forscher den Mehrwert von PUMA im FIS nutzen können, zeigen wir in der folgenden Anleitung. Um die Funktionen gleich zu testen halten Sie Ihren Bibliotheksausweis und die Zugangsdaten zu Ihrem Uni-Account bereit.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mit PUMA arbeiten, Uni Kassel | Verschlagwortet mit , , , , , | Comments Off on Publikationsliste im Forschungs-Informationssystem aus PUMA importieren: eine Anleitung

Doktorarbeit auf KOBRA: „Besser als ein Buchprojekt“

Dr. Katja Marek

Dr. Katja Marek promovierte an der Uni Kassel und veröffentlichte ihre Doktorarbeit erfolgreich auf dem Hochschulschriftenserver KOBRA.

Die Kunsthistorikerin Katja Marek ist vom Erfolg ihrer Dissertation überrascht. Zeitungen und ein Verlag baten sie um Anschlussveröffentlichungen. Die junge Frau hat sich als Nachwuchswissenschaftlerin in kurzer Zeit einen Namen gemacht. Heute ist sie sich sicher, dass es ohne KOBRA nicht so weit gekommen wäre. KOBRA? – Hinter dieser Abkürzung, die für „Kasseler Online-Bibliothek, Repository und Archiv“ steht, verbirgt sich der Dokumentenserver der Universitätsbibliothek. Auf diesem Server können Autoren, die Angehörige der Uni Kassel sind, ihre Arbeiten, nicht nur Dissertationen, veröffentlichen. Eine elektronische Veröffentlichung kam für Katja Marek zunächst nicht in Frage. „Ich wollte eine Publikation in einem normalen Verlag machen“, erzählt sie.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bibliothek, Leute, Uni Kassel | Verschlagwortet mit , , , , | Comments Off on Doktorarbeit auf KOBRA: „Besser als ein Buchprojekt“

Dissertationen kostenlos veröffentlichen: eine Anleitung

Mit den Online-Diensten PUMA und KOBRA ist es jetzt an der Uni Kassel deutlich einfacher geworden, Dissertationen als Open Access-Publikationen zu veröffentlichen. Die Vorteile:

  • die Arbeiten können von den Autoren als pdf auf dem Dokumentenserver der Unibibliothek publiziert werden
  • bei der Veröffentlichung in KOBRA reduziert sich die Anzahl der Pflichtexemplare an die Tausch- und Dissertationsstelle auf lediglich sechs gedruckte Exemplare
  • der Verwaltungsaufwand für die Veröffentlichung sinkt
  • die Publikationen sind weltweit per Google Scholar auffindbar, dadurch
  • erhöht sich die Sichtbarkeit für die “Scientific Community”
  • es gibt dauerhaft zitierfähige Links, so genannte Persistent Identifier und eine damit verbundene Langzeitarchivierung
  • der Dienst ist kostenlos
  • kostenpflichtige Printexemplare können später immer noch produziert werden, zum Beispiel bei Universitätsverlagen wie kassel university press
  • sie können PUMA als Literaturverwaltung und Social-Bookmark-System weiter nutzen
Hier nun die Anleitung: 
Veröffentlicht unter Bibliothek, Mit PUMA arbeiten, Uni Kassel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Comments Off on Dissertationen kostenlos veröffentlichen: eine Anleitung

Experte erklärt nächtlichen Schreiberfolg

Prof. Lutz von Werder

Prof. Lutz von Werder erklärt, wie Schreiben "wissenschaftlich-kreativ" funktioniert.

Wochenlang tut sich nichts. Schreibblockade. Dann geht es plötzlich doch, in einer Nacht. Wie lässt sich diese Erfahrung, die viele Studenten in der Langen Schreibnacht in der Unibibliothek gemacht haben, erklären? Wir haben einen gefragt, der es wissen muss: Schreibexperte Lutz von Werder. Er wundert sich über den Kasseler Erfolg nicht. “Schreiben in der Gruppe hat zehn besondere Vorteile”, sagt er und verweist auf sein “Lehrbuch wissenschaftlichen Schreibens”. Da heißt es zum Beispiel: “Schreibmotivationen bauen sich in der Gruppe viel schneller auf als in der Einsamkeit”. Und sogar handfeste Blockaden sind überwindbar. “Schreibängste können in Gruppen viel schneller abgebaut werden als im Einzelsetting”, stellt der Autor nach langjähriger Schreibforschung und viel praktischer Erfahrung mit Studenten fest, um nur zwei Vorteile der Gruppenarbeit zu nennen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bibliothek, Leute, Uni Kassel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar